Beste Tipps in Dresden

Eine der schönsten Städte Deutschlands ist auch unter dem klangvollen Namen "Elbflorenz" bekannt. Das liegt zum einen an seinen beeindruckenden Kunstschätzen, zum anderen an der aufwendig restaurierten barocken Altstadt. Das bekannteste Beispiel ist die Frauenkirche: der Kuppelbau, im 18. Jahrhundert von Georg Bährs gebaut, wurde am Ende des zweiten Weltkrieges völlig zerstört und mit vereinten Kräften der Bürger Dresdens wieder aufgebaut. Seit 2005 erstrahlt die Kirche nun wieder in altem Glanz. Einer der besten Tipps in Dresden ist der Besuch des Zwingers, wo Sie auf engstem Raum die einmalige Barockarchitektur sowie die Gemäldegalerie Alter Meister, den neu restaurierten mathematisch-physikalischen Salon und die Porzellansammlung besichtigen können. Ein weiteres kulturelles Highlight ist die Semperoper, die als eine der schönsten Opernhäuser weltweit gilt und ein musikalisch äußerst hochwertiges Programm bietet.

Quirliges Nachtleben

Doch auch abseits der Hochkultur hat Dresden einiges zu bieten. Vor allem in der angesagten Neustadt mit ihren vielen Kaffees, Restaurants und Ladengeschäften treffen sich die Studenten der Uni Dresden. Als heißer Tipp gelten auch die warmen Sommernächte auf den Elbwiesen, wo Jung und Alt bis in die frühen Morgenstunden zusammensitzen. Wenn Sie Dresden im Herbst besuchen, können Sie diese Atmosphäre besonders gut auf dem Radebeuler Weinfest genießen. Zwischen Konzerten und Theater bieten hier die Winzer der Region ihre Lieblingsweine an.

Kleine Auszeiten

Wer dem lebendigen Trubel für ein paar Stunden entfliehen möchte, kann sich die Sehenswürdigkeiten bei einer gemütlichen Fahrt auf einem historischen Elbdampfer ansehen. Oder Sie überqueren das "Blaue Wunder", die Brücke zu den Loschwitzer Elbhängen, und fahren mit der ältesten Bergschwebebahn der Welt in das verwunschene Villenviertel "Weißer Hirsch", in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

Die sächsische Landeshauptstadt ist leicht per Zug und Autobahn zu erreichen. Als besonderer Tipp gilt aber der Flughafen Dresden, der sehr gute innerdeutsche und auch internationale Verbindungen bietet und durch die S-Bahn eine schnelle und unkomplizierte Anbindung zur Innenstadt garantiert.

Dresden offeriert durch seine Vielseitigkeit etwas für jeden Geschmack, sei es nun Kunst und Kultur, architektonische Besonderheiten, ein dynamisches Nachtleben oder das zauberhafte Umland - es gibt demnach viele beste Tipps in Dresden und eine Reise dorthin lohnt sich immer!


Passende Informationen

Arbeiten in Dresden

... welche eine hohe Qualifikation erfordern. Auf der anderen Seite gibt es einige Angebote, wo nicht einmal der Mindestlohn gezahlt wird und die Leute vom Arbeiten in Dresden nicht leben können weiterlesen

Dresdens Sehenswürdigkeiten

... Dresdner Semperoper Die Semperoper in Dresden ist das wohl bekannteste Opernhaus des Landes. Sie dient der Staatskapelle Sachsens (ältestes und renommiertestes Orchester der Welt) als Heimstätte. weiterlesen

Übernachten in Dresden

... Zwinger. Hier kann man im puren Luxus übernachten. Auch das Hilton oder das Gewandhaus Hotel bieten sehr schöne Zimmer an. Buchen sollte man rechtzeitig, vor allem während der Saison. Natürlich weiterlesen

Drymat bietet alternative Mauertrocknung

... es sich um eine der ältesten Sanierungsmethoden im Rahmen der elektrophysikalischen Verfahren zur Trockenlegung von Wänden. Bei der Mauertrocknung durch passive Elektroosmose wird der Effekt der Elektrokinese, also die strombedingte weiterlesen